Versorgungsanzeiger ÖD 2020

Menge Stückpreis
bis 9 3,15 € *
ab 10 2,90 € *
ab 25 2,75 € *
ab 50 2,65 € *
ab 100 2,55 € *
ab 250 2,40 € *
ab 500 2,28 € *
ab 750 2,16 € *

*Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand

Lieferbar ab 6. Januar 2020

  • SV20_06
Der Versorgungsanzeiger zeigt Arbeitern und Angestellten des öffentlichen Dienstes die... mehr

Der Versorgungsanzeiger zeigt Arbeitern und Angestellten des öffentlichen Dienstes die Zusatzversorgungsrente von der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) auf.

Im Versorgungsanzeiger wird Arbeitnehmern des öffentlichen Dienstes die Höhe der Zusatzrente nach Abzug von Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen bei Erwerbsminderung und im Alter von 63, 65 und 67 Jahren genannt.

Die Erwerbsminderungsrente aus der VBL ist für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ausgewiesen, die heute zwischen 32 und 53 Jahre alt sind, sofern sie vor dem Jahr 2003 in den öffentlichen Dienst eintraten. Erfolgte der Eintritt in den öffentlichen Dienst nach 2002, ist die Erwerbsminderungsrente für heute 25 bis 46-Jährige angegeben.

Für die Höhe der Altersrente sind das Alter bei Eintritt in den öffentlichen Dienst und die Gehaltsentwicklung maßgebend. Im Versorgungsanzeiger ist die Altersrente für Personen im Alter von 18 bis 39 Jahren bei Eintritt in den öffentlichen Dienst ermittelt. Angegeben ist die Altersrente in Euro und im Verhältnis zum Gehalt unter den drei Annahmen:

1. dass das individuelle Gehalt seit Eintritt in den öffentlichen Dienst bis zum Rentenbeginn gleich bleibt

2. dass das individuelle Gehalt seit Eintritt in den öffentlichen Dienst bis zum Rentenbeginn um 1 Prozent steigt

3. dass das individuelle Gehalt seit Eintritt in den öffentlichen Dienst bis zum Rentenbeginn um 2 Prozent steigt.

Zuletzt angesehen