Rentenniveau-Anzeiger 2018

Menge Stückpreis
bis 9 2,95 € *
ab 10 2,70 € *
ab 25 2,55 € *
ab 50 2,40 € *
ab 100 2,25 € *

*Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar

  • SV18_08
In den nächsten Jahren sinkt das Rentenniveau, weil die Rentenerhöhungen der Lohnentwicklung... mehr
Produktinformationen "Rentenniveau-Anzeiger 2018"

In den nächsten Jahren sinkt das Rentenniveau, weil die Rentenerhöhungen der Lohnentwicklung hinterherhinken.

Dadurch ersetzt die gesetzliche Rente immer weniger vom Gehalt. Der Rentenniveau-Anzeiger zeigt Arbeitnehmern im Alter zwischen 24 und 50 Jahren die erreichbare Altersrente mit 67 Jahren in den alten und neuen Bundesländern in heutiger Kaufkraft. Dabei ist die weitere ununterbrochene Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung unterstellt. Angezeigt ist der nach Abzug von Krankenversicherungsbeiträgen und vor Steuern verbleibende Rentenbetrag in Euro und in Prozent des derzeitigen Bruttogehalts. Bei vorzeitigem Altersrentenbeginn vermindert sich die Rente. Bei Rentenbeginn mit 63 Jahren um über 22 Prozent, bei Rentenbeginn mit 65 Jahren um über 11 Prozent.

Ein Lesebeispiel: Ein heute 45 jähriger Arbeitnehmer in den alten Bundesländern kann bei einem gegenwärtigen Bruttogehalt von 3.500 Euro eine Altersrente beginnend mit 67 Jahren nach Abzug des Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrags von 1.049 Euro in heutiger Kaufkraft erwarten, dies entspricht einer Rentenabsicherung von 30 Prozent seines derzeitigen Bruttogehalts. Bei gleichem Verdienst in den neuen Bundesländern ergibt sich eine Altersrente von 1.100 Euro. 

Zuletzt angesehen