Basis-Rente 2017

Menge Stückpreis
bis 9 2,95 € *
ab 10 2,70 € *
ab 25 2,55 € *
ab 50 2,40 € *
ab 100 2,25 € *

*Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar

  • SV17_11
Mit dem Alterseinkünftegesetz hat der Gesetzgeber die Steuerersparnis durch Vorsorgeaufwendungen... mehr
Produktinformationen "Basis-Rente 2017"

Mit dem Alterseinkünftegesetz hat der Gesetzgeber die Steuerersparnis durch Vorsorgeaufwendungen neu geregelt.
Im Jahr 2017 sind 84 % der Altersvorsorgeaufwendungen steuerlich begünstigt. Zu den Altersvorsorgeaufwendungen gehören Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung und zu der neuen privaten Altersrentenversicherung, die unter dem Namen Basis-Rente bekannt wurde. Wie viel Arbeitnehmer und Selbstständige durch Aufwendungen zur Basis-Rente an Steuern sparen, zeigt die Drehscheibe: "Steuerersparnis für Arbeitnehmer/ Selbstständige durch Vorsorgeaufwendungen zur Basis-Rente 2017". Die Höhe der Steuerersparnis hängt vom Familienstand, der Höhe der Aufwendungen und des zu versteuernden Einkommens ab und kann im Jahr 2017 bis zu 37 % des Vorsorgeaufwands betragen.

Im Basis-Rentenanzeiger sind für Arbeitnehmer sowohl der steuerbegünstigte Gesamtvorsorgeaufwand als auch die Steuerersparnis für Aufwendungen in Höhe von 600 Euro und 1.200 Euro im Jahr für Alleinstehende und Verheiratete angegeben.

Selbstständigen zeigt der Basis-Rentenanzeiger die Steuerersparnis für Aufwendungen zur geförderten privaten Altersrentenversicherung in Höhe von 1.200 Euro und 2.400 Euro im Jahr an.

Der Umfang der Steuerbegünstigung nimmt bis zum Jahr 2025 um jährlich 2 %-Punkte zu. Deshalb gibt der Basis-Anzeiger die Steuerersparnis durch Altersvorsorgeaufwendungen nicht nur für das Jahr 2017, sondern auch die höhere Steuerersparnis in den Jahren 2018, 2020 und ab 2025 bekannt und zeigt darüber hinaus die gesamte Steuerersparnis für die nächsten 20 Jahre auf.

Ein Lesebeispiel: Ein lediger Selbstständiger mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von 40.000 Euro investiert in eine private Basis-Rentenversicherung jährlich 1.200 Euro. 84 Prozent dieses Aufwands setzt er 2017 als Sonderausgaben ab. Dadurch bekommt er vom Fiskus 377 Euro an zu viel gezahlten Steuern zurück, im Jahr 2018 führen die Aufwendungen bei unverändertem zu versteuernden Einkommen zu einer Steuerrückvergütung von 386 Euro, im Jahr 2020 erhält er vom Finanzamt 404 Euro und ab 2025 fördert der Staat den Aufwand zur Basis-Rentenversicherung mit 448 Euro.

Zuletzt angesehen