Riester - Rente 2017

Menge Stückpreis
bis 9 3,35 € *
ab 10 3,05 € *
ab 25 2,85 € *
ab 50 2,70 € *
ab 100 2,55 € *

*Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar

  • SV17_20
Aufgrund der Absenkung des gesetzlichen Rentenniveaus fördert der Staat seit 2002 den Aufbau... mehr
Produktinformationen "Riester - Rente 2017"

Aufgrund der Absenkung des gesetzlichen Rentenniveaus fördert der Staat seit 2002 den Aufbau einer privaten kapitalgedeckten Altersvorsorge (Riester-Rente)mit Zulagen. Die Grundzulage beträgt 154 Euro.
Für jedes vor 2008 geborene Kind gibt es eine zusätzliche Zulage von 185 Euro, für jedes ab 2008 geborene Kind erhöht sich die Kinderzulage auf 300 Euro. Inzwischen gibt es über 16 Millionen Riester-Sparer.

Die Drehscheibe „Altersvorsorge-Förderung 2017“ zeigt ledigen und verheirateten Arbeitnehmern mit bis zu zwei Kindern den Umfang der staatlichen Förderung, die aus Zulagen und Steuervorteilen besteht.

Auf dem Riester-Anzeiger können ledige Arbeitnehmer mit einem rentenversicherungspflichtigen Vorjahresgehalt von 12.000 Euro bis 70.000 Euro, verheiratete Arbeitnehmer mit einem Jahresbruttoarbeitsentgelt von 25.000 Euro bis 100.000 Euro die Sparleistung und den Eigenbeitrag ablesen, um die maximale Zulage für das Jahr 2017 zu erhalten.
Die Zulagen sind ausgewiesen, die sich durch das Absetzen der Sparleistung als Sonderausgaben ergibt.

Bis zu 2.100 Euro der Sparleistung (Eigenbeitrag und Zulagen) bzw. 2.160 Euro für Ehepartner, bei denen nur einer der Partner unmittelbar zulagenberechtigt ist, mindern als Sonderausgaben das zu versteuernde Einkommen. Falls der daraus entstehende Steuervorteil höher ist als die Zulage, erhält der Riester-Sparer diese zusätzliche Steuerersparnis, die im Anzeiger aufgeführt ist.
Die Zulage und die zusätzliche Steuerersparnis ergeben zusammen die Gesamtförderung des Staates zur Riester-Rente. Diese Gesamtförderung ins Verhältnis zur Sparleistung oder zum Eigenbeitrag des Arbeitnehmers steht, ergeben die Förderquoten.

Zuletzt angesehen