Steuerentlastungsanzeiger 2017

Menge Stückpreis
bis 9 2,95 € *
ab 10 2,70 € *
ab 25 2,55 € *
ab 50 2,40 € *
ab 100 2,25 € *

*Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar

  • SV17_07
Der Steueranzeiger 2017 zeigt Ihnen anhand des zu versteuernden Jahreseinkommens in Sprüngen bis... mehr
Produktinformationen "Steuerentlastungsanzeiger 2017"

Der Steueranzeiger 2017 zeigt Ihnen anhand des zu versteuernden Jahreseinkommens in Sprüngen bis zu 130.000 Euro die zu leistende Einkommensteuer und den Solidaritätszuschlag an. Darüber ist die Steuerersparnis ausgewiesen, wenn Sie Ihr zu versteuerndes Einkommen um 1.000 Euro oder 5.000 Euro durch Werbungskosten, Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen mindern können.

Auf der anderen Seite zeigt der Anzeiger ledigen Arbeitnehmern der Steuerklasse I und Verheirateten der Steuerklasse III anhand ihres zu versteuernden Monatsbruttoarbeitsentgelts (1.250 – 8.000 Euro) die Lohnsteuerbelastung mit dem Solidaritätszuschlag, die Höhe der Sozialversicherungsbeiträge und das Nettoarbeitsentgelt an. Dazu ist die Höhe des Nettoarbeitsentgelts im Verhältnis zum Bruttoarbeitsentgelt angegeben. Auch zeigt der Steueranzeiger dem Arbeitnehmer die monatliche Steuerersparnis, wenn er jährlich 1.200 Euro steuerlich absetzen kann.

Ein Lesebeispiel: Ein alleinstehender Arbeitnehmer bezieht ein Monatsbruttogehalt von 3.000 Euro. Nach Abzug der Lohnsteuer mit Solidaritätszuschlag von 455 Euro und der Sozialversicherungsbeiträge von 623 Euro erhält er ein Nettogehalt von 1.922 Euro. Seine Steuerbelastung kann er durch Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen senken. Bei einem absetzbaren Aufwand von 1.200 Euro im Jahr spart der Arbeitnehmer 384,00 Euro an Lohnsteuer mit Solidaritätszuschlag (32,00 Euro im Monat).

Zuletzt angesehen